die katze

komm an mein liebreiches herz - schöne katze -
verbirg die klauen der tatze
wenn man auge naht
dem deinen gemischt aus metall und achat!

wenn meine finger mit muse schmeicheln
dem biegsamen kopf und rücken
und bebt meine hand im entzücken
dem funkenstiebenden körper zu streicheln

dann seh ich im geist eine frau: ihr blick
gleich deinem - freundlich tier -
trifft wie ein pfeil und ist tief und hell

es schwimmt vom fuß zum genick
ein feiner gefährlicher odem dir
ringsrum um das braune fell

 

 

 


katze

schnurrend schleicht die kleine katze
leise auf dein weichen pfoten
um danach mit viel geschmatze
futtert was ihr angeboten.

würd viel lieber mäuse jagen
ein rundes wollknäuel tut es auch
doch mit einem vollen magen
hindert doch der dicke bauch.

legt sich aufs sofa nun zur ruh
nach harter arbeit soll man schlafen
und frauchen drückt ein auge zu
und wird sie nicht bestrafen.

und ausgeruht dann in der nacht
jetzt schläft ja die familie ein
wird mancher blödsinn noch gemacht
wer möchte da nicht katze sein.

 

 

junge kätzchen

fünf kätzchen vorm fenster und lieschen dazu,
die stehen zusammen schon längst auf du.
trippelt zum garten sie in der früh´,
wartet frau mietzekatz schon auf sie.
putzt die vier kleinen noch akkurat;
jeder macht gern mit den kindern staat.
die kätzchen haben heut augen gekriegt,
gucken ganz dumm und blinzeln vergnügt.
wenn solch ein großes wunder gescheh´n,
dass muss die mutter doch auch mal sehn.

holt noch ein näpfchen, so ein klein´s,
macht für die kätzchen was extrafein´s.
das ist ein springen, hinauf und hinab,
lecken sich alle pfoten ab.
durch den apfelbaum, schwerbelaubt,
fällt der mutter ein strahl aufs haupt,
glänzt dann auf liesschens blondhaar hell,
gleitet hernieder aufs katzenfell,
bis zu den kätzchen, winzig und klein
kriegt jedes sein bisschen sonnen schein.

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!